Jump to content

Features nur noch für Cloud- und Enterprise-Kunden


Recommended Posts

Die Kosten mögen für größere Unternehmen OK sein, aber in diesen Dimensionen steht es für mich in keinerlei Relation. Je nachdem wie die "normale" Software vernachlässigt wird und je nachdem wie sich die Preise entwickeln, hätte ich auch keine Probleme diese zu wechseln. vb und vbseo haben mich damals sorgloser gemacht, was einen Wechsel angeht. 

Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
vor 1 Minute schrieb mschw:
Am 1.8.2021 um 16:15 schrieb V0RT3X:

Vorteile kann ich dabei gar keine sehen, im Gegengenteil. Wenn IPS Cloud-Only wird bin ich weg.

..sorry, war etwas zu schnell am Drücker. Welche Anbieter kommen da noch in Frage? XENFORO setzt seit März 2022 auch auf ein Cloud-Angebot. Ich selbst sehe mich eher im Cloud-Umfeld zu Hause (Ansichtssache). Einzig stört mich bei den Cloud-Anbieter, dass diese die Preise nach Lust & Laune anpassen und da bist du als Kunde ausgeliefert. IPS hat ja seit wenigen Wochen auch wieder neue Preispläne und nicht zu knapp!

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 4 Stunden schrieb mschw:

Welche Anbieter kommen da noch in Frage?

Kommt darauf an, welche Features benötigt werden. Foren-Software gibt es, sogar kostenlos. Die Frage, ob sie ausreichen. Für Pages gibt es keine Alternative. So etwas Ähnliches mit Wordpress-Plugin Formidable und dann bbPress oder WPForo dranhängen. Aber man darf jetzt natürlich nicht den Funktionsumfang von IPS oder Xenforo erwarten.

Link to comment
Share on other sites

Für mich gibt es aktuell keine Alternative, unter anderem weil mir auch die Blogfunktionalität wichtig ist. Am ehesten vielleicht noch vBulletin – von dort bin ich vor einigen Jahren zu IPS gewechselt und kann mir eher nicht vorstellen, zurückzugehen. Das dortige Cloudangebot ist vom Preis her allerdings deutlich günstiger als bei IPS angesiedelt.

Insgesamt bin ich mit IPS auch sehr zufrieden, auch wenn mich mitunter eine gewisse Arroganz stört. Und eben einige interessante Funktionalitäten nach dem aktuellen Modell für mich nicht rentabel finanzierbar sind.

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich halt auch, wie gut die eingebauten Features sein werden müssen, damit die Drittanbieter noch bei der Stange bleiben. Denn wenn durch das Cloudgeschäft viele Selbsthoster abspringen, "könnte" es sein, dass sich für die Drittanbieter IPB nicht mehr lohnt. Ich weiß nicht ob die wenigeren Cloudkunden auch bereit sind mehr für die Drittanbieter-Apps zu zahlen um den Wegfall der Selbsthoster abzufangen.

Halt nur, wenn die Prognose stimmt, dass die Kunden aus dem Selbsthostergeschäft allmählich wegfallen. Dann könnte es sogar so sein, dass diese Drittanbieter zu anderen Anbietern wechseln und dort ihre Leistungen anbieten, was wiederum die Attraktivität der anderen Plattformen erhöhen würde.

Nur so ein Gedankenspiel.

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Ich kann mir vorstellen, dass viele Cloudkunden nur wenige Drittanbieter-Apps nutzen, sondern primär auf das IPS-Produkt so wie es ist setzen oder bei den Großkunden sogar Leistungen von IPS selbst in Anspruch nehmen für individuelle Anpassungen.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 3 months later...
Am 19.5.2022 um 23:47 schrieb Sonya*:

Für Pages gibt es keine Alternative. So etwas Ähnliches mit Wordpress-Plugin Formidable und dann bbPress oder WPForo dranhängen.

Ein Plugin braucht man eigentlich gar nicht, das Zauberwort heisst custom fields und die hat WP von Haus aus.

Wo IPS definitiv die Nase vorn hat ist alles was Community Features angeht.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Am 19.5.2022 um 19:06 schrieb mschw:

Welche Anbieter kommen da noch in Frage? XENFORO setzt seit März 2022 auch auf ein Cloud-Angebot.

Das kommt immer drauf an, was ihr allgemein machen wollt...

Erstmal vorweg, aus eigener Erfahrung weiss ich das gebridge nichts als Ärger bringt, ihr solltet deshalb immer ein System wählen, wo ihr alles aus einem Guss habt.

XF ist primär Forum. Es gibt zwar Addons wie das Article Management System von Bob (das wirklich gut ist, habe ich Jahre lang selber benutzt), aber es ist kein Vergleich zu Pages, da ihr nicht beliebig viele Datenbanken anlegen und jede mit individuellen Templates versehen könnt. Ihr könnt euch damit eine geile Artikel-/News-/Wasauchimmer-Section basteln und das wars. Das ist auch der Grund, warum seine anderen Addons wie Showcase eigentlich genau das gleiche sind wie AMS. Damit ihr halt mehrere Sections in unterschiedlichen Looks haben könnt, denn es geht halt nur eine Datenbank/Instanz pro Addon.

Funfact nebenbei, es hat als damals XF2 raus kam wenn ich mich recht entsinne ungefähr ein Jahr gedauert bis AMS dafür angepasst wurde. Erscheinungsdatum/Timeline gab es nicht, nur die Ankündigung, dass es kommen sollte... irgendwann. Was bedeutete, dass ich die Main-Site die ganze Zeit nicht upddaten konnte, da ich zu dem Zeitpunkt abhängig von dem Article-System war. Ihr könnt also nicht nur Probleme bekommen, wenn ihr verschiedene Softwares miteinander bridged, sondern auch schon, wenn ihr innerhalb eures Systems bleibt und wichtige Teile eurer Site mit 3rd-Party umsetzt.

WP ist eine wirklich sehr gute Software. Technisch absolut Top, nur leider sind viele 3rd Party Erweiterungen und Themes wirklich schlampig gecoded und nur darauf aus, schnelles Geld zu machen (aber ist das nicht eigentlich überall so? :rolling-on-the-floor-laughing:). Und genau diese Dinge sind es, die WordPress oft instabil und unsicher machen. Als CMS ist es Pages sogar WEIT überlegen, wenn man es richtig nutzt. Und da kommt schon das erste grosse ABER... ihr solltet in der Lage sein viel selber umsetzen zu können, um nicht abhängig von potentiell gefährlichen Plugins zu werden.

Das zweite grosse aber sind die Community Features, denn darauf ist das System einfach nicht ausgelegt. War auch nie die Idee dahinter. Klar gibt es auch Forum-Plugins (wpForo z.B. ist sogar echt gut, auch ohne die Paid-Erweiterungen), nur können die halt nicht mit dem mithalten, was XF und IPS von Haus aus bieten.

Und mit Community-Features meine ich nicht nur Forum, sondern mehr oder weniger alles, was den Umgang mit Mitgliedern bzw. User-Generated-Content angeht. Artikel können nicht eben schnell im Frontend erstellt werden, Member können sich nichtmal ein Avatar hochladen, von Profilen, Private Messaging etc. ganz zu schweigen. Klar, es gibt für jeden Blödsinn ein Plugin... nur siehe oben :winking-face:

Wenn ihr eine eine interaktive Community mit redaktionellen Elementen ansprechend präsentiert verbinden wollt, ist IPS in meinen Augen deshalb immer noch das Nonplusultra.

Die Kombination aus Forum und Pages ist einzigartig, beide arbeiten perfekt zusammen. Artikel werden automatisch als Threads im Forum gepostet, ihr könnt von Benutzern erstellte Threads in Pages-Artikel umwandeln. Kommentare und Antworten im Forum werden synchronisiert.

Ihr habt eine Galerie, die zwar optisch dringendst überholt werden müsste, aber einen guten Core hat. Chevereto sieht zwar MEGA GEIL aus und Mitglieder können ihre Pics uppen, aber nichtmal Kommentieren oder anders interagieren. Und glaubt mir, wenn ihr die Gallery richtig modded, kann die echt heftig aussehen :smiling-face-with-halo:

Was hat IPS noch alles? Downloads hat mich nie enttäuscht, macht alles was es soll und das besser als der XFRM. Die Blogs und den Shop habe ich nie wirklich genutzt und kann deshalb auch nicht viel dazu sagen.

Was mir aber definitiv nicht gefällt, ist der Weg der eingeschlagen wird. Mehr und mehr Features sind nur noch in der Cloud verfügbar und wer weiss, vielleicht wird Selfhosted irgendwann komplett gecancelt.

Was käme dann als nächstes? Einschränkungen für Erweiterungen und Themes? Macht Sinn, würde den hauseigenen Support schliesslich sehr entlasten...

Anyway, der Post ist irgendwie viel länger geworden als ich dachte, als ich anfing zu schreiben. Hoffe ich habe euch nicht zu sehr gelangweilt und wünsche allen ein schönes Wochenende :slightly-smiling-face:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Der Vorteil von XF ist die Qualität und Anzahl an Addons, bzw. die Drittentwickler. Aber die Hauptentwickler haben auch lange nichts mehr getan und sie müssen nun ordentlich nachlegen. Bin gespannt ob sie es schaffen. WL ist noch das System welches auch zahlreiche Erweiterungen von Haus aus mitbringt, auch ein CMS, von Haus aus in Deutsch und achten auch mehr auf die Rechtsbedürfnisse für Leute welche ihr Forum in Deutschland betreiben. Und das wird leider ein immer wichtigerer Punkt.

Würde mich aber auch über eine Forensoftware freuen, die mir dieses WOW-Erlebnis wie damals VB3 beschehrte :)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 12 Stunden schrieb Musika:

von Haus aus in Deutsch und achten auch mehr auf die Rechtsbedürfnisse für Leute welche ihr Forum in Deutschland betreiben.

Das ist tatsächlich etwas, was mich an IPS stört. Wobei sich da ja langsam auch etwas tut, zum Beispiel die Möglichkeit des Hostings in der EU. 

Link to comment
Share on other sites

  • 3 weeks later...
Am 27.8.2022 um 11:04 schrieb V0RT3X:

Und mit Community-Features meine ich nicht nur Forum, sondern mehr oder weniger alles, was den Umgang mit Mitgliedern bzw. User-Generated-Content angeht.

Liebe Leute 

Am vergangenen Juli  hatte ich mich für mein Projekt definitiv XF zugewendet und auf der XF-Cloud gestartet. Grund dafür, waren die etwas herablassenden  Kommentare aus dem Hause IPS (..der Namen ist ja den meisten nicht ganz unbekannt). Grundsätzlich stimme ich VRT3X zu, denn IPS bietet eine vollständige CMS Umgebung - und - nebenbei noch eine Forum-Funktion ..zusammengefasst eine "eierlegende Wollmilchsau" :winking-face: . Was eine zeitgemässe Weiterentwicklung betrifft, ist XF vergleichsweise - noch - deutlich im Rückstand (aktueller Stand V. 2.2.10 - V. 2.3 ca. Q1-2023). Was XF deutlich verpennt hatte, ist die Mehrsprachigkeit. Das hätten sie vor bald 13 Jahren bei der Kernentwicklung einfliessen lassen sollen. In dieser Beziehung "thront" das Kernteam auf der traditionellen angelsächsischen Einstellung, dass die Welt sich bitte ausschliesslich in Englisch unterhalten möchte. Trotz allem bereue ich es nicht, das XF einzusetzen, da ich zur Zeit "nur" das Forum als Zweck der Sache sehe, sowie sehr gut in der Tiefe parametrisierbar ist = Investitionsschutz!

Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich NEOS als eigentliches CMS herumbauen, bzw. versuchen das XF ins NEOS einzubetten. Ich persönlich finde NEOS die CMS Lösung der Zukunft und da ist das über alles hochgelobte WP vergleichsweise eine "Bastelbude" 

Allen noch einen tollen Wochenstart :slightly-smiling-face:

 

 

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Es ist eigentlich ganz einfach, willst/brauchst du ein Forum mit CMS und allem drum und dran, nimm IPS.

Wenn man einfach nur oder primär ein Forum betreiben will, reicht XF (oder wahrscheinlich auch vB/wBB, keine Ahnung was die heutzutage taugen, bin ich zu lange raus) auch aus. Im Bereich gut und gratis ist - was klassische Foren angeht - Vanilla momentan mein Favorit. 

Steht die eigentliche Website im Vordergrund und ihr wollt nur ein kleines Supportforum für euer Produkt, nehmt ein CMS für das es ein Forum-Modul gibt und versucht nicht zwei eigenständige Systeme zu bridgen. Ihr werdet den Tag verfluchen, es ist nur eine Frage der Zeit :squinting-face-with-tongue:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Am 23.9.2022 um 15:00 schrieb V0RT3X:

wBB

Die sind mit der Version 5.5x auch schon deutlich weiter. Dort stört mich vor allem das sehr nüchterne und kantige Design (GUI) ..erinnert mich mehr an eine Oberfläche eines ERP's, was nicht gerade einladend wirkt.:smirking-face:

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

  • 4 weeks later...
Zitat

Wir sind zu der Einsicht gelangt, dass die angedachte Abschaltung von Installationen bei Ablauf der Lizenz ein Schritt in die falsche Richtung ist. Wir werden stattdessen verstärkt auf funktionale und finanzielle Anreize setzen, um die Weiterentwicklung und Pflege der Software auch weiterhin langfristig gewährleisten zu können.

Das ging wohl nach hinten los. Könnte mir aber gut vorstellen, dass IPS sowas durchziehen würde, besser geht doch gar nicht um lästige Selfhoster loszuwerden :winking-face-with-tongue:

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.