Jump to content

Noch mehr Neuigkeiten (Whoop Whoop)


Recommended Posts

vor 6 Stunden schrieb Sonya*:

Letztendlich kommt es nicht so sehr auf Plattform an, sondern auf das, was man daraus macht.

Und ob man es machen kann, was wiederum eine Zeit- bzw. Preisfrage ist. Da hängt also schon so einiges dran.

Invision hat schon öfters Sachen so übers Bein gebrochen, wo dann später nicht alles so glatt lief. Gerade mit Pages hat so oft nach einem neuem Update, dass alte erarbeitete Layout nicht mehr funktioniert, wie auch so andere Dinge nicht. Auch erinnere ich mich gut daran, wie damals bezüglich DSGVO usw., ignorant das Thema "Europäer" von Invision abgetan wurde.

Das sind in meinem Fall so Sachen die mit der Zeit einen faden Beigeschmack hinterlassen haben. 

Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb Musika:

Und ob man es machen kann, was wiederum eine Zeit- bzw. Preisfrage ist.

Das stimmt. Und nicht nur für Foren-Plattformen, sondern für alles im Leben ;) 

vor 7 Stunden schrieb Musika:

Das sind in meinem Fall so Sachen die mit der Zeit einen faden Beigeschmack hinterlassen haben. 

Das kann ich verstehen. Ich habe selbst die Erfahrung auch schon mal mit einer anderen Plattform gemacht, nicht Foren. Es war eine CMS. Eine gute, solide, flexible, vielversprechende Lösung. Dann Team-Wechsel und ab da ging gar nichts mehr. Nur noch "Von oben herab"-Behandlung, interne Streitereien, Schuldzuweisung, komplettes Ignorieren von Power-User. Am Ende hatten sie es geschafft, die Software vollends zu ruinieren.

In solchen Fällen bleiben nur drei Lösungen: love it, change it, leave it. Ich hatte das Letzte gewählt. Bei Invision Community stehe ich zwischen der ersten und der zweiten Lösung :grinning-face:

Link to comment
Share on other sites

  • 1 month later...

Ja, man bekommt langsam wirklich das Gefühl die wollen auf Teufel komm raus die Leute vergraulen bzw. so schnell es geht in die Cloud treiben. Ob das Geschäftsmodell letztendlich aufgeht will ich bezweifeln.

Link to comment
Share on other sites

Der soll ja geändert werden auf "Switch to cloud" und sich zumindest für einige Zeit ausblenden lassen.

Ich bin schon in der Cloud, mich würde so ein Button allerdings auch nerven.

Viele neue Funktionen werden ja auch nur noch für Cloud-Customer zur Verfügung stehen.

Link to comment
Share on other sites

vor 2 Minuten schrieb FIde:

Viele neue Funktionen werden ja auch nur noch für Cloud-Customer zur Verfügung stehen.

Ich bin mal gespannt, ob Invision das so durchzieht.

Hat jemand von euch eine grobe Einschätzung, wie sich die Kunden auf Cloud und selbst gehostet verteilen?

Wenn ich den Eindruck hätte, dass nur noch Cloud-Kunden von neuen Entwicklungen profitieren, würde ich auf lange Sicht – mal wieder – wechseln.

Gruß
Andreas

Link to comment
Share on other sites

Kann ich nicht einschätzen, Invision selbst meint nur, dass der Self-hosted-Anteil beständig schrumpfen würde.

Es sollen aber auch für die Self-hostest-Kunden neue Funktionen kommen, die aber noch nicht konkret angekündigt wurden.

Link to comment
Share on other sites

Also das Wechseln/Switchen oder was auch immer wird immer schwieriger. Denn Creator (der kleinste Plan) ist nur eine abgespeckte Version von self-hosted.

Was Creator NICHT hat:

  • Pages-Datenbanken
  • benutzerdefinierten Anwendungen außer denen, die im Marketplace sind
  • API-Zugang (z. B. Webhooks oder REST API)
  • Integrationen wie SendGrid, Pixabay, Facebook Pixel, Maxmind usw.
  • Elasticsearch und somit kein darauf basierendes ähnliches Content Widget
  • Hosting in der EU

Ich bin im Moment am Rätseln, was die Strategie von IPS ist. Ich dachte, sie wollten (verständlicherweise) möglichst viele Bestandskunden in die Cloud bekommen. Und zwar mit dem kleinsten Plan, und dann mit mehr Features in die höheren Stufen locken. 

Mit der neuen Preisstrategie sieht es mehr oder weniger so aus, als ob Creator auch nicht mehr das Ziel ist. Self-hosted müssen in Creator Pro wechseln, um in Groben die Funktionalität beizubehalten, was sie vorher hatten.

Das macht den Wechsel noch schwieriger. Sieht wie Kundenstamm-Bereinigung aus :grinning-face: Non-profit und nicht kommerziellen sollen draußen bleiben. 

giphy.gif

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

Mir ist auch diese immense Lücke zwischen Creator Pro und Business nicht klar. Und warum kein Baukasten-System? Ich z.B. brauche weder AI image moderation noch AI image object tagging (wozu auch bei der ollen Galerie?), aber Similar Content Suggestions, Trending content now und Trending content historical würden mich interessieren. Andere brauchen vielleicht das AI-image-Paket, ihnen ist aber Live Community Full Access egal.

Freundlich-vorsichtig die Selfhosting-Bestandskunden mitnehmen sieht wirklich anders aus. Bestandskunden, die bis zum x.y.zzzz wechseln, bekommen Creator Pro zum Sonderpreis, sowas könnt' man ja machen.

(Und bevor Ihr es auch dort fragt und nur mühsam Antwort bekommt: Es gibt keinen Rabatt für NGOs, Vereine, whatever in der Art.)

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

vor 41 Minuten schrieb Claudia999:

warum kein Baukasten-System?

Das frage ich mich auch, aus den von Dir geschilderten Gründen. 

Interessant finde ich die Similar Content Suggestions, aber nur dafür werde ich ganz sicherlich nicht das Business Paket für $619
/ month buchen (aktuell habe ich einen Tarif für 130 USD/Monat, das passt für mich). Selbst in Creator Pro ist diese ja nun auch nicht so weltbewegende Funktion nicht enthalten. Trending Topics und Live Topics wären sicherlich auch noch interessant, aber den Preis ebenfalls für mich nicht wert und auch nicht refinanzierbar, da sich dadurch ja erstmal keine Mehreinnahmen ergeben.

  • Like 1
Link to comment
Share on other sites

vor 7 Stunden schrieb FIde:

Kann ich nicht einschätzen, Invision selbst meint nur, dass der Self-hosted-Anteil beständig schrumpfen würde.

Ich würde eher tippen dass der Anteil an Kunden allgemein im Rückgang ist, egal bei welchem Foren Anbieter.

Die Cloud bietet also die Möglichkeit durch mehr Profit / Kunde den Umsatz zu halten oder zu steigern bei gleichzeitiger Kostenreduzierung da weniger Support geleistet werden muss.  Ob das aber so in der Art wie von IPS gemacht dann wirklich aufgeht indem man in Kauf nimmt dass die weniger finanziell starken Forenbetreiber abspringen, wer weiß es. 

  • Like 2
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

  • Recently Browsing   0 members

    • No registered users viewing this page.
×
×
  • Create New...

Important Information

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Privacy Policy.